Institutsleiter Ralph Münstermann

1987   Gründung des Instituts "Die Schule"
"Die Schule" bezog in der Lindenstr. 28 in Grevenbroich vier Räume in der zweiten Etage.
Zwei Räume dienten als Seminarräume, ein weiterer als Aufenhaltsraum für die Seminarteilnehmer, der letzte als Büro.
Die ersten Seminare wurden vom damaligen Arbeitsamt gebucht, so dass sich sehr schnell tagsüber zwischen 08:00 und 16:00 Uhr bis zu 30 Personen in den Räumlichkeiten aufhielten.
Es wurden die damals modernsten (und sehr teuren) Computer angeschafft. Es waren die ersten PC's mit einem Floppylaufwerk und einer Festplatte von sagenhaften 10 MB!
1988  
Um nicht nur ein "Standbein" zu haben, wurde sehr schnell ein "Abendbereich" für Privat- und Geschäftskunden in den Bereichen Sprache und EDV aufgebaut.
Das Angebot wurde gut angenommen, so dass die beiden Seminarräume auch abends ausgebucht waren.
1989  
Da auch die Nachfrage durch das hiesige Arbeitsamt größer wurde, mietete "Die Schule" im Parterre des Hauses drei weitere Räume hinzu.
1991  
Nachdem die ersten beiden Bereiche gefestigt waren, wurden die ersten Firmen für die Weiterbildung akquiriert. Auch hier standen Sprachen und EDV im Vordergrund.
1993  
Da das stetige Wachstum anhielt, musste sich Ralph Münstermann als Inhaber für neue Räumlichkeiten entscheiden. Diese wurden in Grevenbroich Am Hammerwerk 20 gefunden.
Hier bezog das Institut neun Räume, wovon 6 als Seminarräume vorbereitet wurden.
1994  
Die Ausbaureserve im Souterrain des Gebäudes sollte eigentlich noch lange nicht berücksichtigt werden, aber die Auftragslage entwickelte sich so positiv, dass im Laufe des Jahres dort weitere sechs Seminarräume ausgebaut wurden. Mittlerweile hatte das Unternehmen 15 festangestelle TrainerInnen.
Danach waren Jahre der Konsolidierung angesagt, da die Investitionen für das junge Unternehmen doch recht hoch waren.
Vertrieblich wurde auf den Ausbau des Firmenkundenstammes großen Wert gelegt. Die Inhalte der Seminare wurden ständig überprüft und die Neuerungen implementiert.
1996  
Gründung der Schwesterfirma KSM KG (Kommunikationsservice Münstermann KG). Die Kunden fragten insbesondere im Bereich der IT/EDV immer häufiger nach Lösungen.
Diese konnte die "Die Schule" im Rahmen Ihrer Seminare jedoch nicht abdecken, so dass die Firma KSM KG gegründet wurde. Diese war anfangs für die Serverkonfiguration, Implementierung von Netzwerken, Programmierung von Datenbanken etc. zuständig. Schnell kamen dann Übersetzungen und Dolmetschertätigkeiten hinzu.
Heute steht eine komplette Beratung von Firmen in unterschiedlichen Bereichen zur Verfügung.
1999  
Neben den großen Bereichen Sprachen und EDV/IT wurde die Kommunikation als neues Tätigkeitsfeld installiert. Die Themen Rhetorik, Telefontraining, Konfliktmanagement etc. wurden immer stärker nachgefragt. Insbesondere der Bereich Führung und Coaching wurde sehr schnell - und ist es bis heute - zu einer der tragenden Säulen in diesem Umfeld.
2004  
Auf Grund von Umstrukturierungen bei der Agentur für Arbeit, trennte sich "Die Schule" nach 17jähriger erfolgreicher Zusammenarbeit von diesem Geschäftspartner. Bis heute erhalten wir zahlreiche Nachfragen von ehemaligen TeilnehmerIinnen.
Von jetzt an konzentrierte "Die Schule" ihre Kräfte auf das Firmenkundengeschäft und baute systematisch ihre Kompetenzen aus.
2009  
Die von uns angesprochenen Kunden für den Abendbereich mussten immer häufiger ihre Teilnahme an unseren Seminaren absagen, da sie beruflich immer weiter und tagsüber
länger eingespannt waren und sind.
Nach langen Überlegungen stellten wir daraufhin die Seminare im Abendbereich ein, konzipierten dann jedoch Tagesseminare für die steigende Nachfrage.
2015  
In den letzten 28 Jahren hat sich viel verändert: Neben den klassischen Seminaren in den EDV-Anwendungen und Sprachen sind wir heute in den Unternehmen wesentlich mehr auf Gebieten wie Arbeitsplatzbetreuung, sowohl im EDV als auch im Sprachbereich, und der Kommunikation, beginnend bei den Seminaren bis zum Coaching vor Ort, eingespannt.
Die Anzahl der Kunden erhöht sich erfreulicherweise ständig, oft durch Mundpropaganda. Wir sind im Laufe der Jahre nicht jedem Trend hinterhergelaufen, haben aber alles auf Tauglichkeit und Sinnhaftigkeit geprüft. Übrig geblieben ist eigentlich immer dasselbe: Wir bieten eine solide, ehrliche Arbeit an, die sich sehr flexibel an den Bedürfnissen unserer Kunden orientiert. Es gibt in den oben genannten Bereichen kaum ein Gebiet, das uns fremd ist, aber wir lassen uns immer gerne auf etwas Neues ein. Wir haben eine effektive Verwaltung aufgebaut und arbeiten mit ca. 100 Festangestellten und Freiberuflern zusammen.

Es lief mit Sicherheit nicht immer alles rund, aber auf das, was wir geschaffen haben, sind wir stolz.


2017  
Das Jahr 2017 war ein besonderes für uns. Wir feierten im September unser 30-jähriges Jubiläum! Es war schon ein Erlebnis, wie viele Menschen in diesem Monat einfach mal vorbeikamen, mal anriefen oder auch nur eine Glückwunschmail schrieben. Besonders schön war es, dass sich nicht nur die Verantwortlichen gemeldet haben, sondern viele unserer Kunden, die wir im Laufe der Jahre in unseren Seminaren begrüßen durften.

Im September haben wir über diese 30 Jahre auch mal zahlenmäßig Bilanz gezogen: Mittlerweile haben wir über 18.000 Seminare in den Bereichen Sprachen, Kommunikation und EDV/IT durchgeführt, und das mit über 2.000 Firmen.

Versprochen: Wir schaffen noch mal 30 erfolgreiche Jahre!